Home / Projektinfos / Leben

Leben im Work Life Park

Leben im Work Life Park

Der Wunsch nach dem "Leben im Grünen" zieht immer mehr Menschen ins Waldviertel. Auch St. Martin ist ein beliebtes Ziel vieler Zuwanderer, denn der Ort besticht durch seine Ruhe, die endlosen Wälder und die Möglichkeit vielseitiger Freizeitaktivitäten. 

 

Gerade Jungfamilien sehnen sich nach einem eigenen Haus am Land. Sie sehen einen großen Pluspunkt darin, ihre Kinder im örtlichen Kindergarten und der Volksschule unterzubringen. 

 

Die große Anzahl an Vereinen sorgt für Abwechslung bei Jung und Alt, wobei besonders der soziale Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde gestärkt wird.

Schule & Bildung

Hier wissen Eltern ihre Kinder am richtigen Platz. Sie sind in guten Händen – vom Schulweg bis zum Unterricht selbst. Egal ob Kindergarten, Volksschule, Hauptschule/Mittelschule, Gymnasium, berufsbildende Schule oder Musikschule.  Es steht jede dem Alter und Ausbildungswunsch der Kinder entsprechende Schulform in erreichbarer Nähe zur Verfügung. Eine Volksschule und einen Kindergarten gibt´s sogar vor Ort in St. Martin.

Aber auch im Bereich Erwachsenenbildung hat das Waldviertel einiges zu bieten. Dabei spannt sich der Bogen über das vielfältige Kursangebot des örtlichen Heimat- und Bildungswerkes bis hin zum Universitätslehrgang  - z.B. an der Donau-Universität Krems. Durch die Errichtung der ultraschnellen Glasfaseranbindung von St. Martin an den Vienna Internet Exchange wurden auch perfekte Voraussetzungen für jegliche Art von Fernstudien geschaffen.

Gemeinde & Gemeinschaft

Schnell fühlt man sich hier zu Hause. Der Zusammenhalt und die Möglichkeit dieses Zuhause mitzugestalten helfen dabei. Die Gerüchte, dass die WaldviertlerInnen einem eher verschlossenen, unzugänglichen Menschenschlag angehören halten sich standhaft. Aber jeder, der einmal mit uns WaldviertlerInnen zu tun gehabt hat weiß, dass eigentlich genau das Gegenteil Realität ist. Im Waldviertel sind die Menschen offen für Neues, hilfsbereit und zuvorkommend. Auch gegenüber Menschen, die völlig anders denken und alternative Lebensformen bevorzugen. Eine Vielzahl von lokalen Vereinen bieten die besten Voraussetzungen, um sich schnell in das Dorfleben zu integrieren und dieses aktiv mit zu gestalten. Die innovativ orientierte Gemeindeleitung leistet dabei einen nicht unwesentlichen Beitrag. Den Kopf in den Wolken, aber die Beine am Boden könnte man als einen zentralen Leitsatz bei der Umsetzung gemeinschaftlicher Ziele auf Gemeindeebene gut hernehmen.

Gesundheit & Soziales

Die vielen medizinischen Top-Betriebe in der Region investieren kräftig in die Zukunftsbranche Gesundheit.

Im Umkreis von wenigen Kilometern rund um St. Martin hat sich eine Vielzahl an Kurbetrieben etabliert. Sie stellen nicht nur die Verbesserung des gesundheitlichen Zustandes bei Herz- Kreislaufproblemen und bei Problemen mit dem Bewegungsapparat der PatientInnen sicher - sie bieten auch eine nicht zu unterschätzende Zahl an Arbeitsplätzen im medizinisch - pflegerischen, aber auch im hotelgastronomischen Bereich.

Und sollte jemand einmal in die Situation kommen, Hilfe bei der Bewältigung des täglichen Lebens zu benötigen und die Nachbarschaftshilfe nicht mehr ausreicht, stehen die bestens geschulten MitarbeiterInnen der lokalen Hilfsorganisationen zur Verfügung, auch in Form des "Betreuten Wohnens" in St. Martin.

Freizeit & Sport

Leben, wo andere Urlaub machen. Das Waldviertel kann es mit jeder Playstation aufnehmen. Hier ist immer was los. Kunst und Kultur sind im Waldviertel vielfältig etabliert. Sei es durch Theater, Museen, Vernissagen oder einfach durch unzählige Brauchtumsveranstaltungen. Wer aber seine Freizeit zur Erholung nutzen möchte, findet durch ein dichtes Netz an beschilderten Wanderwegen, anspruchsvollen Mountainbikestrecken, Reitwegen, Schipisten, Langlaufloipen, Golfplätzen, Fitnessstudios, Saunalandschaften, Thermalbäder, Angelteichen, Badeseen, Beachvolleyballplätzen und jeder Menge weiterer Ausflugsziele sicherlich unschwer seine Favoriten. Auch segeln und surfen kann man im Waldviertel. Für AnhängerInnen des Mannschaftssportes bieten viele Sportclubs nicht nur für Fußball eine geeignete Plattform zum Mitspielen.